SAP® Lizenz­risikomanagement

Das Lizenzmanagement bei SAP® ist komplex und zeitaufwendig und damit eine echte Herausforderung für Unternehmen. ConSalt License Optimizer @ SAP® schafft Transparenz über Ihre SAP®-Nutzung und hilft, Lizenzrisiken zu identifizieren und nachhaltig zu minimieren.

Auf der sicheren Seite mit ConSalt

Wussten Sie, dass nach unseren Erfahrungen aus SAP® Lizenzoptimierungsprojekten bei mit­tel­stän­di­schen Unternehmen und internationalen Großkonzernen 30 bis 40 Prozent der eingesetzten SAP® Software unzureichend oder falsch lizensiert ist?

Bei Audits nimmt SAP® aktuell verstärkt un­lizenzierte indirekte Nutzung ins Visier verbunden mit der Prüfung von Anforderungen zur Li­zen­zie­rung von „SAP NetWeaver Foundation for Third Party Applications” oder der Notwendigkeit zur Lizenzierung von „SAP Sales and Service Order Execution for B2B & B2C“. Auch wenn das Thema der indirekten Nutzung von SAP® Software nicht neu ist, wächst der Druck auf die Unternehmen. Gerade deswegen ist ein ganzheitliches Lizenz- & Software Asset Ma­nage­ment erforderlich.

Als SAP® Lizenzspezialist unterstützt ConSalt umfassend bei der Identifikation möglicher Lizen­zie­rungs­ri­si­ken und berät zur optimalen Lizenzierungsstrategie mit dem für Sie passenden Paket. Weitere Details zu den Leistungs-Paketen finden Sie nachfolgend.

ConSalt License Optimizer @ SAP®

Mit unserer speziellen Lösung „ConSalt License Optimizer @ SAP“ und unserer Fach­ex­per­ti­se unterstützen wir Sie umfassend: von der Analyse Ihrer SAP® Landschaft und Identifikation von Lizenzierungsfehlern bis hin zur Entwicklung einer nachhaltigen Strategie zum Management Ihrer Software Assets. Für unsere Kunden zahlt sich der Service aus: Im Rahmen unserer Projekte konnten wir allein bei der indirekten Nutzung das Risiko um bis zu 80% reduzieren.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Unabhängige* Risikobewertung inkl. Handlungsempfehlungen
  • Vollständige Transparenz
  • Lizenzvertragsoptimierung, u.a.:
    • Unter- und Überlizensierung
    • Rollenzuordnung und -verwendung (GRC)
    • Zugriffsoptimierung (Indirekte Nutzung)
  • Implementierung von Lizenzmanagement Prozessen
  • Unterstützung bei Vertragsverhandlungen/Audits mit SAP®
  • Zugeschnittene Manager Service Konzepte
  • Langjährige Expertise

*ConSalt ist weder SAP® Auditor noch SAP® Reseller

Unsere Leistungen im Detail

Ihre Ansprechpartner

Portrait: Katy Lerchenmüller-Arnold

Katy Lerchenmüller-Arnold
Sales Manager DACH
E-Mail: katy.lerchenmueller-arnold[at]consalt.de
XING: Katy Lerchenmüller-Arnold auf XING

Portrait: Tobias Bruckböck

Tobias Bruckböck
Lead Sales Manager DACH
E-Mail: tobias.bruckboeck[at]consalt.de
XING: Tobias Bruckböck auf XING

Lizenzrisikomanagement bei indirekter Nutzung von SAP®

Risikobewertung der indirekten Nutzung

Wir schaffen Transparenz über Ihre SAP®-Nutzung und helfen, Lizenzrisiken bei indirekter Nutzung zu identifizieren und zu minimieren sowie durch entsprechende Optimierungen anfallende Softwarelizenzkosten zu senken. Im Rahmen der Analyse erhalten Sie von uns die Aufschlüsselung von Zugriffswegen, Benutzertypen, Art der Daten, den Daten­fluss sowie erste Handlungsempfehlungen zur Optimierung Ihres Lizenzmanagements.

Sie erhalten von uns

  • Eine klare Übersicht Ihrer SAP®-Nutzung inkl. Rollenzuordnung und –Verwendung
  • Benutzerklassifizierung und indirekter Zugang
  • Eine Risikobewertung inkl. Handlungsempfehlungen
Risikominderung indirekter Nutzung von SAP®

Wir überprüfen, welche Lizenzen im Fall der indirekten Nutzung benötigt werden, zeigen Risiken auf, bewerten diese und unterstützen bei der Optimierung Ihrer Lizenz­ma­nage­ment­pro­zes­se und Lizenzvereinbarungen. Mit der richtigen Strategie lassen sich nicht nur die Risiken der indirekten Nutzung vermeiden, sondern gleichzeitig auch Kosten für SAP® Software maßgeblich senken.

Sie erhalten von uns

  • Risikobewertung der indirekten Nutzung von SAP®
  • Ableitung von Lizenzanforderungen
  • Empfehlungen zur Optimierung von Zugriffwegen
  • Ausarbeitung und Implementierung von optimalen Lizenzmanagement Prozessen
Risikovermeidung bei indirekter Nutzung von SAP®

Neue Lieferanten, Vertriebspartner oder Kunden, neue Software und Systeme: stetiger Wandel erfordert einen ständigen Überblick über die Nutzung der SAP® Systeme, um zu wissen, wann etwas nachgekauft oder Prozesse angepasst werden müssen. Durch regelmäßige SAP®-Lizenzierungs-Statusberichte und eine kontinuierliche Überwachung Ihrer SAP®-Nutzung haben Sie stets eine klare Sicht auf vorhandene Bestände, vermeiden Haftungsrisiken bei indirekter Nutzung und optimieren Ihre Lizenzbilanz dauerhaft und nachhaltig.

Sie erhalten von uns

  • Umfassende Reporting-Konzepte für Lizenzierungs-Statusberichte und Trendreports
  • Beschaffungs- und Rückbuchungskonzepte
  • Managed Services Konzepte für Ihr Vertrags- und Lizenzmanagement

SAP®-Lizenzrisikomanagement

Bewertung von Lizenzierungsrisiken der SAP® Nutzung

Durch unsere toolgestützte Analyse Ihrer SAP®-Landschaft identifizieren wir potenzielle Lizenzrisiken und unterbreiten Optimierungsvorschläge zur nachhaltigen Senkung Ihrer Lizenzkosten. Sie erhalten von uns neben der Lizenzbilanz sowie der Überprüfung vorhandener Dokumentationen bereits erste Handlungsempfehlungen zur Optimierung Ihres Lizenzmanagements.

Sie erhalten von uns

  • Eine klare Übersicht Ihrer SAP®-Nutzung inkl. Rollenzuordnung und –Verwendung
  • Eine vollständige SAP®-Lizenzbilanz
  • Eine Risikobewertung inkl. Handlungsempfehlungen
Minimierung von Lizenzierungsrisiken der SAP® Nutzung

Damit Sie auch wirklich nur für die Lizenzen zahlen, die tatsächlich benötigt werden, identifizieren wir ungenutzte SAP®-Lizenzen und gleichen die Benutzer (Rollen) mit den SAP® Named User Lizenzen ab, um so die SAP®-Lizenzbilanz zu optimieren. So werden zudem Risiken sichtbar, deren Minimierung durch eine Optimierung Ihrer Lizenz­ma­nage­ment­pro­zes­se und Lizenzvereinbarungen erreicht werden kann.

Sie erhalten von uns

  • Eine optimierte SAP®-Lizenzbilanz
  • Empfehlungen zur Lizenzvertragsoptimierung inklusive Lizenztypen und Kon­fi­gu­ra­ti­ons­rech­ten
  • Ausarbeitung und Implementierung von optimalen Lizenzmanagement Prozessen
Vermeidung von Lizenzierungsrisiken der SAP® Nutzung

Nicht nur die Lizenzbestimmungen unterliegen einem stetigen Wandel; organisatorische Veränderungen, Neueinstellungen von Mitarbeitern oder die Anschaffung weiterer Tools und Software erfordern Lizenz-Anpassungen oder Nachkäufe und machen somit eine kontinuierliche Überprüfung der Nutzung der SAP® Systeme nötig. Durch regelmäßige SAP®-Lizenzierungs-Statusberichte und eine kontinuierliche Überwachung Ihrer SAP®-Nutzung, haben Sie stets einen Überblick über vorhandene Bestände, vermeiden Haf­tungs­ri­si­ken bei Unterlizenzierung und optimieren Ihre Lizenzbilanz dauerhaft und nachhaltig.

Sie erhalten von uns

  • Umfassende Reporting-Konzepte für Lizenzierungs-Statusberichte und Trendreports
  • Beschaffungs- und Rückbuchungskonzepte
  • Managed Services Konzepte für Ihr Vertrags- und Lizenzmanagement

SAP® GRC Risikomanagement (Governance, Risk & Compliance)

Bewertung von SAP® GRC Risiken

Wir schaffen Transparenz über Ihre SAP®-Nutzung und helfen Ihnen SoD Risiken zu identifizieren, IT-Sicherheitslücken zu schließen und Ihr kaufmännisches Risiko zu bewerten. Im Rahmen der Analyse erhalten Sie von uns neben der Lizenzbilanz sowie der Überprüfung vorhandener Dokumentationen bereits erste Handlungsempfehlungen zur Optimierung Ihres Lizenzmanagements.

Sie erhalten von uns

  • Übersicht der SAP®-Rollenzuordnung und -Verwendung
  • SAP®-SoD*-Risikobewertung (Validierung und Bewertung)
  • Handlungsempfehlungen hinsichtlich:
    • Aufbau von Corporate Governance (Grundsätze der Unternehmensführung)
    • SAP®-Rollendefinition und -Abgrenzung
    • SAP®-Rollenzuordnung

*Unter Funktionstrennung (englisch segregation of duties, (SoD)) versteht man in der funktionalen Organisation die organisatorische Trennung zwischen Or­ga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten oder Stellen im Geschäftsprozess zur Vermeidung von möglichen In­ter­es­sen­kol­li­sio­nen.

Minimierung von SAP® GRC Risiken

Wir bieten Orientierungshilfe für die Unternehmensführung und helfen dabei GRC-Richtlinien und -Kontrollen zu definieren und umzusetzen. Wir unterstützen die Analyse von SAP®-Berechtigungen und helfen so, SAP®-SoD-Verstöße zu erkennen und IT-Sicherheitsvorfälle zu vermeiden.

Sie erhalten von uns

  • Übersicht der Korrekturmaßnahmen bei Risiken der Corporate-Governance
  • Einen für Sie zugeschnittenen SAP® Prozessrahmen (RACI)
  • Strategien und Richtlinien, sowie einen Ratgeber für Rollenzuweisung
Vermeidung von SAP® GRC Risiken

Eine kontinuierliche Bewertung der SAP® Nutzungs- und Lizenzsituation ist wichtig, um bei personellen, organisatorischen oder technischen Änderungen den Überblick zu behalten. Durch die Definition von Autorisierungsworkflows und die Durchführung regelmäßiger Kontrollen bei Änderungen haben Sie stets eine klare Sicht auf Ihre SoD Konformität und vermeiden Haftungsrisiken dauerhaft und nachhaltig.

Sie erhalten von uns

  • Reporting Konzepte inkl. regelmäßiger SAP® SoD Risikoberichte
  • SAP® Governance-Konzepte mit Autorisierungs-Workflows
  • Managed Service Konzepte für Reportings und wiederkehrende SAP® SoD-Audits

Ihr Kontakt zu unseren qualifizierten Experten

Sprechen Sie uns an und überzeugen sich, wie Sie Ihre Lizenzrisiken reduzieren und Ihre Software-Nutzung sinnvoll optimieren können.

Kontaktformular

* Bitte füllen Sie die markierten Pflichtfelder aus.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

Ist SAP® zu vermessen?

Mindestens 2 Themen sind in Orlando unbeantwortet geblieben.
IT

Indirekte SAP® Nutzung – Selbstdiagnose und Leitfaden

Wir geben Tipps, wie Sie indirekte Nutzung erkennen und Ihre Compliance sichern können.
IT

Weitere Beiträge und Publikationen

30.05.18 - Beitrag in der IT-BUSINESS
"Faire Lösung oder Wegezoll? Neues Lizenzmodell von SAP auf dem Prüfstand"
Autor: Dr. Jan Hachenberger

28.05.2018 - CloudComputing Insider
"Faire Lösung oder Wegezoll? Neues Lizenzmodell von SAP auf dem Prüfstand"
Autor: Dr. Jan Hachenberger

02.05.2018 - EAS MAG
"Indirekte Nutzung: Wie sich Nachlizenzierungen vermeiden lassen"
Autor: Dr. Jan Hachenberger

 

 

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Web­site zu analy­sieren und diese für Sie zu ver­bes­sern. Sie erklären Sie sich damit ein­ver­stan­den, dass wir Cookies ein­set­zen, wenn Sie unsere Seite weiter nutzen. Weiterlesen …