Combined Shape abonnieren

„Die Softwarestrategie bestimmt den Lizenzvertrag, nicht der Vertrag die Strategie!“

Der Weg in die Cloud und der damit verbundene Umbau des eigenen Unternehmens ist gerade in komplexen Konzernstrukturen nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen. Nicht nur nach Abschluss der Implementierung ist die korrekte Lizenzierung sicherzustellen, sondern Lizenzverträge sollten bereits die Phase der Umstellungen von konventionellen On-Premise Umgebungen auf die Cloud abbilden.

Von der Lizenzbilanz zur Vertragsstrategie

Unser Kunde gehört zu den größten deutschen bzw. europäischen Versicherungsunternehmen und ist in mehr als 100 Ländern aktiv. Unter verschiedenen Marken, in Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbereichen, sind mehr als zwanzigtausend Mitarbeiter beschäftigt.

Ein bestehender Volumenlizenzvertrag mit Microsoft sollte erneuert werden. In Vorbereitung auf die Vertragsplanung und -verhandlung wurde ConSalt mit der Erstellung einer Lizenzbilanz sowie der Prüfung zusammenhängender Vereinbarungen auf Aktualität, Validität und Relevanz beauftragt.

Getreu dem ConSalt-Motto: „Die Softwarestrategie bestimmt den Lizenzvertrag, nicht der Vertrag die Strategie!“, sah sich die ConSalt einer herausfordernden Aufgabe gegenüber, gab es doch unterschiedlichste Spannungsfelder im Bereich der Governance, des „gelebten“ Vertrages und der Berücksichtigung bestehender Strategien auf die der neue Vertrag „einzahlen“ musste. Insbesondere der Umstieg von einer On Premise Welt in eine Cloud-basierte Welt musste abgebildet werden.

Kundenanforderungen im Mittelpunkt

Hauptziele des Kunden waren neben der Minimierung der Abhängigkeit vom Softwarehersteller auch die Vermeidung von Fehlinvestitionen und zugleich die Schaffung einer zukunftsweisenden und trotzdem flexiblen vertraglichen Vereinbarung, die sowohl die Lizenzierung aller Mitarbeiter als auch die technologische Weiterentwicklung im Unternehmen sichern konnte.

Da solch eine technologische Weiterentwicklung nicht auf Knopfdruck umsetzbar ist, musste der neue Vertrag einen mittelfristigen Umstieg in eine Cloud-Umgebung abbilden.

Die technologischen Herausforderungen bestanden darin, dass es eine Fülle von laufenden und geplanten Projekten gab, gibt und geben wird, die einen sofortigen Umstieg in eine Cloud-Umgebung verhindern. Zusätzlich mussten sowohl IT-Sicherheit als auch der Datenschutz bewertet werden.

Verhandlungsstrategie und Zeitplan mussten seitens ConSalt demnach konkret vorgegeben und gesteuert werden.

Hervorragende Bedingungen verhandelt

Durch die ausgezeichnete Planung, Vorbereitung und Begleitung der Vertragsverhandlungen durch ConSalt ist es dem Kunden gelungen, einen Vertrag zu verhandeln, der sowohl die finanziellen Vorgaben übererfüllt als auch die lizenzseitigen und technologischen Anforderungen abbildet.

„Der Bedarf des Kunden und die Frage, wie dieser vertraglich bestmöglich abgebildet werden kann, stand für uns stets im Mittelpunkt.", so der Projektleiter der ConSalt.

Die ConSalt bedankt sich für ein spannendes Projekt und das überaus positive Feedback zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit aus dem Management.

Kategorie:

ConSalt

Stichworte:

  • #Success Story

Zurück

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Web­site zu analy­sieren und diese für Sie zu ver­bes­sern. Sie erklären Sie sich damit ein­ver­stan­den, dass wir Cookies ein­set­zen, wenn Sie unsere Seite weiter nutzen. Weiterlesen …